Beton Ciré - fugenlos und schimmelfrei!

Beton Ciré Original ist ein aus Frankreich stammender zementgebundener Feinputz. Die wörtliche Übersetzung von Beton Ciré ist „gewachster Beton". Das Material wird in mehreren Arbeitsgängen aufgebracht und erhält je nach Anschliff und Versiegelung eine matte bis seidenglänzende Oberfläche. Das Ergebnis ist eine robuste Oberfläche in Sichtbetonoptik. Die Handarbeit der Spachtelung macht jede behandelte Fläche zu einem Unikat.

Er eignet sich hervorragend für alle Nassbereiche und ist auf verschiedensten Untergünden anwendbar. Durch Zugabe von Farbpigmenten ist eine individuelle Gestaltung Ihrer Räume möglich.

Hier geht es zu Beton Ciré Deutschland!

BetonCiré ist ein mineralisches Material, welcher aus zementären Schichten besteht. Er wird in Kombination mit speziellen Beschichtungen und Versieglungen erstellt. Einflüsse wie z.B. Luftfeuchtigkeit, Sonneneinstrahlung, Temperatur, etc. lassen keine gleichmäßige Oberflächenstruktur zu, daher ist ein solcher Boden immer ein Unikat!

Die fertigen Oberflächen können unterschiedlich sein, in Abständen fleckig und wolkig. Es können Arbeits- und Schleifspuren sowie Farbdifferenzen und Schlieren sichtbar werden. Auf Grund von baudynamischen und bauphysikalischen Einflüssen können Spannungen zu Haarrissen führen. Diese stellen aber keinen Mangel dar. 

Durch die Einhaltung von Arbeitsabläufen versucht der Verarbeiter die Abweichungen so gering wie möglich zuhalten, ein glatter Unibelag wird aber niemals zu erreichen sein. Die endgültige Farbgebung ist stark von der Beschaffenheit des Untergrundes abhängig, daher werden auch kleinteilige Musterplatten immer vom endgültigen Ergebnis in der Fläche abweichen.

Wer diese auftretenden Unterschiede mag, sollte sich für einen mineralischen Designboden entscheiden, denn dies sind typische Merkmale dieser Böden.

 

 

Verarbeitung Beton Cire

Ein Tag in 45 Sekunden.